Autor: Jens Brehl

Bio? Logisch!

Bienen und der Klimawandel

Effektiver Umweltschutz ist mindestens so komplex, wie die Zusammenhänge ökologischer Krisen wie Klimawandel und Artensterben. In den letzten Jahren sind Bienen vom reinen Honig-Lieferanten zum umweltpolitischen Symbol avanciert, der Slogan „Rettet die Bienen“ mobilisiert breite gesellschaftliche Kräfte. Dank des fleißigen Insekts lässt sich erkennen, wie sich Monokultur, exzessiver Einsatz von Pestiziden und nicht zuletzt die Erderwärmung auswirken. Wohl deswegen hatte sich Slow Food Deutschland in einer Onlinediskussion „Heißer Honig – Bienen und der Klimawandel“ ihrer angenommen.

Bio? Logisch!

„Bio ist unverzichtbarer Teil der Landwirtschaft“

Manch einer feiert seinen Geburtstag lieber im Stillen bei Kaffee und Kuchen. Der Anbauverband Bioland hatte sich vor dem gemütlichen Teil für ein politisches Matinee entschieden – denn es gibt auch nach 50 Jahren Bioland einige Spannungsfelder zu diskutieren. Längst ist der konventionelle Handel ein wichtiger Partner für die ökologische Agrarwende und auch Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbands, wurde nicht müde, Gemeinsamkeiten zu beschwören. Bioland-Präsident Jan Plagge beklagte politischen Gegenwind aus Berlin.

Pioniere Bioland
Bio? Logisch!

Von grünen Spinnern zum größten Anbauverband – Bioland wird 50

Diesen Sonntag wird der Anbauverband Bioland 50 Jahre alt. In einer gestrigen Pressekonferenz zog Bioland-Präsident Jan Plagge Bilanz und gab Ausblicke auf die nahe Zukunft. Positiv hob er die nicht ganz unumstrittene Kooperation mit dem Discounter Lidl hervor, die Bioland weiteres Wachstum bescherte. In Sachen ökologischer Tierzucht gäbe es aber noch dicke Bretter zu bohren.