Ofenfrisch

vegane Apfelmus-Kokos-Muffins

Ich geb’s zu: Im Grunde bin ich kein großer Kokosnuss-Fan. Das könnte sich aber vielleicht bald ändern, denn mir ist ein einfaches Rezept für vegane Muffins eingefallen, bei dem Kokos eine entscheidende Rolle spielt. Noch warm verzehrt sind sie außen schön knusprig und innen besonders saftig.

Bild: Jens Brehl – CC BY-NC-SA 4.0

Die Zutaten

  • 250 g Apfelmus
  • 190 g Dinkelmehl Type 630
  • 125 ml Sojamilch
  • 100 g Kokosflocken
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 80 ml Rapsöl + eventuell etwas Öl für das Einfetten der Form
  • ein gehäufter Teelöffel Backpulver
  • eine Prise Meersalz

Benötigtes Zubehör

  • Muffin-Backblech für 12 Muffins
  • Backpinsel oder Papierförmchen

Die Zubereitung:

Mehl mit Kokosflocken und Backpulver mischen. In einer anderen Schüssel Apfelmus mit Rohrohrzucker, einer Prise Meersalz, dem Rapsöl und der Sojamilch vermengen. Zusammen mit der Mehlmischung zu einem lockeren Teig verkneten.

Die Mulden des Muffinbackblechs entweder mit Papierförmchen auslegen oder mit Öl einfetten. Danach zu etwa zwei Drittel mit Teig befüllen und anschließend bei 160 Grad Umluft 20 bis 25 Minuten backen.

Ich persönlich schätze den puren Geschmack ohne weiteren Schnickschnack. Wer mag, kann noch mit weiteren Zutaten und Gewürzen experimentieren.

0 Kommentare zu “vegane Apfelmus-Kokos-Muffins

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.